Benutzern des beliebten Internet-Browsers Firefox könnte mittlerweile die folgende Fehlermeldung bekannt vorkommen: “Dokument erloschen. Dieses Dokument ist nicht mehr verfügbar.”

Fehlermeldung "Dokument erloschen"

Ohne größere Vorwarnung hat Mozilla, der Hersteller des Browsers, eine Änderung vorgenommen, die bereits nach kurzer Zeit in allen möglichen Foren und anderen Communitys besprochen wurde. Denn viele wissen gar nicht, was es mit dieser Nachricht auf sich hat.

Was bedeutet die Fehlermeldung?

Wenn Firefox Ihnen diese Fehlermeldung anzeigt, sind zuvor vermutlich zwei Dinge passiert:

  1. Sie haben ein Webformular benutzt.
    Wenn Sie beispielsweise in einem Online-Shop die Suchfunktion nutzen, also einen Suchbegriff eingeben und anschließend auf “Suchen” klicken, haben Sie ein sogenanntes Webformular abgeschickt. Dasselbe passiert, wenn Sie sich auf einer Website anmelden: Sie geben im Normallfall Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein und klicken anschließend auf “Anmelden”. Egal um welche Art von Formular es sich handelt, im Prinzip passiert immer das selbe: Sie geben etwas ein und schicken Ihre Eingabe ab.
  2. Sie haben den “Zurück-Button” Ihres Browsers benutzt.
    Wenn Sie eine Reihe von Webseiten besucht haben, können Sie den “Zurück-Button” Ihres Browsers nutzen, um die zuletzt besuchten Webseiten wieder anzuzeigen. Wichtig hierbei ist, dass der Browser die zuletzt besuchten Webseiten nicht erneut aus dem Internet abruft, sondern die zuletzt besuchten Webseiten zwischenspeichert und nach einem Klick auf “Zurück” lediglich die zwischengespeicherte Seite anzeigt. Dies hat den Vorteil, dass die Seite viel schneller angezeigt werden kann – sie muss ja nicht erneut heruntergeladen werden. Bleiben wir beim obigen Beispiel: Nehmen wir an, Sie haben in einem Online-Shop nach etwas gesucht. Sie erhalten ein Suchergebnis in Form von einer Produktliste, die zu Ihrem Suchbegriff passt. Sie klicken ein Produkt an und erhalten somit Detailinformationen zum entsprechenden Produkt.  Nun klicken Sie auf den “Zurück-Button” Ihres Browsers, um zurück zum ursprünglichen Suchergebnis zu gelangen, und prompt erscheint die oben gezeigte Fehlermeldung.

Der Grund für die Fehlermeldung ist folgender: Das Suchergebnis wurde anhand des Suchbegriffes erstellt, den Sie zuvor eingegeben haben, und das Suchergebnis ist nur in Zusammenhang mit Ihrem Suchbegriff gültig. Wie in der Fehlermeldung beschrieben, wird Firefox aus Sicherheitsgründen keine Webseite zwischenspeichern, die nach dem Abschicken eines Webformulars angezeigt wurde. Das Suchergebnis des Online-Shops könnte nur dann wieder angezeigt werden, wenn der Browser den Suchbegriff noch einmal an die Webseite abschicken würde. Beim Suchbegriff eines Online-Shops wäre dies zwar kein Problem, aber Sie würden nicht wollen, dass der Firefox ohne Ihre Einwilligung z.B. noch einmal den Benutzernamen und das Passwort Ihres Bank-Kontos noch einmal an eine Webseite schickt. Letztendlich handelt es sich um eine Sicherheitsmaßnahme, um zu verhindern, dass Sie Ihre Eingaben ungewollt mehrmals an eine Webseite schicken.

Früher war das aber nicht so…

Stimmt, diese Meldung hat Mozilla mit der Firefox-Version 10 eingeführt, die am 31.01.2012 veröffentlicht wurde. Früher wurde statt der Fehlermeldung ein Hinweis in einem kleinen Fenster angezeigt, das Sie gefragt hat, ob Sie Ihre Angaben erneut an die entsprechende Webseite senden möchten:

Bestätigungsdialog

Was kann ich als Nutzer tun?

In der Fehlermeldung “Dokument erloschen” finden Sie unten einen Button “Nochmals versuchen”. Dieser wird den gerade gezeigten Bestätigungsdialog öffnen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, tatsächlich Ihre gemachten Angaben noch einmal an die Webseite zu schicken. Somit würden Sie z.B. das Suchergebnis wieder angezeigt bekommen. Der einzige Unterschied zu älteren Firefox-Versionen ist also, dass zuerst die Meldung “Dokument erloschen” angezeigt wird, bevor der Bestätigungsdialog angezeigt wird. Für die Benutzerfreundlichkeit ist dies ein Nachteil: Sie müssen einen Klick mehr als früher durchführen, und der Workflow wird in gewisser Weise unterbrochen, da die eigentliche Webseite aufgrund der Meldung gar nicht mehr sichtbar ist. Leider liegt es in diesem Fall am Betreiber einer Webseite, dieses Browser-Verhalten zu umgehen. Derzeit scheint es auch nicht möglich zu sein, den Firefox so zu konfigurieren, dass die Fehlermeldung nicht angezeigt wird.

Was kann ich als Webseitenbetreiber tun?

Wenn möglich und sinnvoll, können Sie dem Browser mitteilen, dass das Suchergebnis bzw. die Antwortseite aufgrund einer Formulareingabe vom Browser zwischengespeichert werden darf. Mithilfe des Header-Feldes “Cache-Control” können Sie beispielsweise bestimmen, dass die Antwortseite für einen Zeitraum X gültig ist. In PHP würde der entsprechende Befehl folgendermaßen aussehen:

header(“Cache-Control: max-age=600″);

Der Browser wird die Antwortseite in diesem Beispiel für die nächsten 600 Sekunden = zehn Minuten aus dem Cache aufrufen. Benutzt der Webseitenbesucher während dieser Zeit den “Zurück-Button” seines Browsers, wird die Antwortseite aus dem Zwischenspeicher aufgerufen. Optimalerweise erscheint weder die Fehlermeldung “Dokument erloschen”, noch der oben gezeigte Bestätigungsdialog.