B2B-Marketing

Verwenden auch Ihre Partner veraltete Produktinformationen? Dann bieten Sie Ihren Partner eine Lösung an, wie diese zukünftig ohne viel Aufwand immer aktuelle Informationen Ihrer Produkte auf den Partner-Webseiten integrieren. Steigern Sie damit signifikant Ihren Umsatz und den Ihrer Partner.
(more…)

JAVA-Grundlagen und ihre Vorteile

JAVA ist eine objektorientierte Programmiersprache, ihre Eigenschaften lassen sich folgenderweise zusammenfassen:
Java soll eine einfache, objektorientierte, verteilte, interpretierte, robuste, sichere, architekturneutrale, portable, performante, nebenläufige, dynamische Programmiersprache sein
[1]
- so die JAVA-Entwickler. Und tatsächlich wurde ein wesentlicher Teil der eben ernannten Forderungen erfüllt, was JAVA den Erfolg sicherte.[2] Die Einfachheit von JAVA beruht darauf, dass sie im Gegensatz zu C++ simpel ist, da man sich beispielsweise keine Gedanken um die Memory-Verwaltung machen muss. JAVA besteht aus Klassenbibliotheken, die intuitiv angefertigt wurden.
(more…)

Sencha Touch 1.0

Sencha (früher Ext JS) hat ihr HTML5-Framework Sencha Touch in der finalen Version 1.0 veröffentlich und stellt es kostenlos unter einer kommerziellen Lizenz und zusätzlich unter der GPL 3.0 zur Verfügung.

Sencha Touch ist für Geräte mit Touchscreen(optimiert für iOS und Android) vorgesehen, womit man Web-Apps mit fast vollwertigem Native “Look and Feel” erstellen kann.
Für Anfang 2011 ist eine Erweiterung der Betriebssystem-Unterstützung auf Black (more…)

Web Services in REST Way

REST steht für „Representational State Transfer“,  ein Softwarearchitekturstil für verteilte Hypermedia Informationssystem.  REST ist erst in der Dissertation von Roy Thomas Fielding im Jahr 2000 geprägt worden.

Die elementaren Randbedingungen von REST:

  • Client-Server Architektur
  • Stateless Request  zwischen Client und Server
  • Cacheable,  es sorgt für mehr Performance und Skalierbarkeit
  • Stufige Struktur
  • Code on Demand (optional)
  • Uniform Interface, die muss folgende Funktionen anbieten:
    • Identifikation von Ressourcen
    • Manipulation auf Ressource durch Repräsentation
    • Self-descriptive Nachrichten
    • Verwendung von Hypermedia

Wenn ein System alle oben genannten Bedingungen erfüllt, dann kann man dies als „RESTful“ bezeichnen. HTTP Protokoll ist ein gutes RESTful  Beispiel, weil es bietet an, umfangreiche Verben wie z.B. GET und PUT, URIs, MIME Type, Request und Response Codes etc.

Unter RESTful Web Service (auch als RESTful Web API) versteht man, dass ein durch HTTP und REST Prinzip implementiertes Web Service. Jede Ressource besitzt ein eindeutiges URI im Web Service und das Web Service unterstützt auch MIME Type (häufig werden JSON, XML oder YAML verwendet) und  bietet HTTP Methoden (POST, GET, PUT und DELETE) an, die die meiste CRUD (Create-Read-Update-Delete) Operationen aus Web Anwendung  abdecken können.

Gängige RESTful Framewoks:

  • Restlet, Jersey und JBoss RESTEasy für Java
  • Zend, CakePHP,Symfony für PHP
  • Ruby Sinatra, Restfulie für Ruby

Fazit:

REST verwendet ausschließlich reife und standardisierte Standards wie HTTP oder URIs, die bereits seit einigen Jahren verfügbar sind. REST macht sich die Ideen des Webs wie Hypertext und einen unbegrenzten, globalen Adressraum zunutze. Damit sind REST basierte Web Services wirkliche Web Services im Gegensatz zu RPC basierter Middleware.

jQuery Mobile – Allround-Lösung für alle mobilen Geräte

Mobile-App-Frameworks häufen sich in letzter Zeit. Langsam aber sicher trennt sich die Spreu vom Weizen, wie auch jQuery Mobile.

jQuery Mobile ist ein Touch-Optimiertes Web Framework für Smartphones & Tablets und ist ein Open-Source Projekt der jQuery Entwicklergemeinde.
jQuery Mobile ist im Moment in der Version 1.0 ALPHA 2. Trotz ALPHA-Status (more…)

Web-Apps und jQTouch

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich euch jQTouch vorstellen und näheres über Web-Apps erläutern.

Was ist eigentlich eine Web-App?
Eine Web-App unterscheidet sich grundlegend von einer nativen App.
Kurze Information zu einer nativen App: Native Apps kann man aus dem App-Store beziehen. Diese werden dann auf dem Gerät installiert und sind Offline verfügbar.
Eine Web-App ist (more…)

FlInstant – Ein Tutorial für Flickr Instant

Im Artikel „Google Instant beleuchtet“ wurden Bedeutung und Hintergrund von „Google Instant“ besprochen. In diesem Artikel wird gezeigt, wie einfach eine Instant-Suche für die Foto-Sharing-Plattform Flickr umgesetzt werden kann. (more…)

Google Instant beleuchtet

Die Vorstellung von „Google Instant“ hat Anfang September Aufsehen im Internet erregt. Zwar ist bei der Suchmaschinenoptimierung nun Umdenken angesagt – aus technischer Sicht war die Einführung von „Google Instant“ aber nichts allzu Besonderes, was kurzerhand eine „Instantisierung“ des Internets hervorgerufen hat. (more…)

Interaktive Tabellen mit jQuery

Mit etwas Javascript können die Daten einer bestehenden Tabelle dem Benutzer auf neue, übersichtliche Weise präsentiert werden.
Das jQuery-Plugin DataTables bietet vielfältige Möglichkeiten, die Wichtigsten für mich sind: (more…)

Was sind CSS-Sprites?

Möchte man für ein Element auf seiner Website ein Hintergrundbild einbinden, schreibt man normalerweise eine Zeile dieser Art in seine CSS-Datei:

background: url(bild1.jpg) top left repeat-x #eee;

Für ein weiteres Element erstellt man eine zweite Grafik und bindet diese analog zur ersten ein.

Der Nachteil dieser Vorgehensweise ist, (more…)

1 2 3 4

The most recent comments